<< Juli 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
161819202122
232526272829
3031     

qrafter-qrcode-20121120-193958

Schullandheim Meereswooge auf Neuwerk

Als drei Bramfelder Schulen 1973 erfuhren, dass auf der Insel Neuwerk ein ehemaliges Hotel ungenutzt stand, entschlossen sie sich, dies von der Liegenschaft zu mieten und als Schullandheim zu nutzen. Dazu gründeten sie den Verein „Schullandheim Meereswoge Neuwerk e.V.". 1974 konnte der Verein nach zähen Verhandlungen gegen einen Mitbewerber den Zuschlag von der Liegenschaftsverwaltung erhalten.

Die Schulen sind:

  • Schule Bramfelder Dorfplatz
  • Schule Fabriciusstraße 150,
  • Ganztagsschule Hegholt
  • und später noch die Schule Hohnerkamp

Die „Meereswooge" wurde 1904 als Hotel erbaut und später als Erholungsheim der Hamburger Baubehörde genutzt. Seit 1972 stand das Haus leer. In den Frühjahrsferien 1974 fuhren Lehrer, Hausmeister, Eltern und großen Schülern auf die Insel in die Meereswoge und sie haben gezimmert, gemauert, geschweißt, tapeziert, gemalt, repariert, geschrubbt, gescheuert und geputzt.

Seitdem nutzen nicht nur die Klassen der beteiligten Schulen das Haus sondern auch Klassen aus anderen Bundesländern.

Ende Juli 2014 sind Funkamateure des E13 auf der Insel und werden sich von der Meereswooge aus am IOTA-Contest beteiligen. Im Frühjahr 2015 konnten sie einen kleinen Shack dort einrichten. Eine entsprechende Vorstellung ist unter
http://meereswoge-neuwerk.de/schullandheim-meereswoge/dr0f/ zu finden.