<< September 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
2426282930

qrafter-qrcode-20121120-193958

APRS.fi bekommt Probleme

CAR364Preisänderungen bei Google Maps - APRS.fi bekommt Probleme

Die beliebte Amateurfunk-APRS-Tracking-Site APRS.fi von Heikki Hannikainen, OH7LZB, ist durch Änderungen am Google Maps-Preismodell bedroht. OH7LZB schreibt dazu ausführlich:

„Seit einiger Zeit zeigt Google Maps auf APRS.fi ein Popup mit der Aussage ‚Diese Seite kann Google Maps nicht korrekt laden'. Die Kartenkacheln waren dunkel mit ‚Nur zu Entwicklungszwecken' betitelt. Dies geschah aufgrund eines Konfigurationsfehlers meinerseits.

Das Profil ‚APRS.fi' in der Google Cloud-Konsole wurde nicht ordnungsgemäß mit dem korrekten Zahlungsprofil verknüpft, an das meine Kreditkarte angehängt ist. Das ist jetzt behoben und die Karten laden gut. Für eine kurze Zeit. Aufgrund der ehrenamtlichen/wohltätigen/gemeinnützigen Nutzung in Amateurfunkkreisen (SAR, Katastrophenhilfe, etc.) hat aprs.fi ein großzügiges kostenloses Nutzungslimit von Google erhalten, auch nachdem 2012 die Preise gestiegen sind. Mit dem aktuellen Preismodell ist das kostenlose Nutzungskontingent verloren gegangen. Es war ein bisschen unsicher, ob es dort bleiben wird oder nicht, jetzt ist es offensichtlich, dass es weg ist. Ich versuche, sie zu erreichen und zu sehen, ob sie wiederhergestellt werden kann oder ob ein großzügiger Mengenrabatt angewendet werden kann. Wenn jemand Insider-Kontakte von Google hat, die Funkamateure sind, bitte mailen Sie mich an. Wenn nicht, stehe ich Rechnungen von 4000 bis 5000 € pro Monat gegenüber, was ich natürlich finanziell nicht leisten kann. Die Abrechnung hat nun begonnen, und ich habe ein kleines Guthaben für die Übergangs- und Probezeit bekommen, die für ein paar Tage hält, und ich kann die Rechnung noch ein paar Tage danach bezahlen. Um die Lasten ein wenig zu reduzieren, deaktiviere ich jetzt die Funktion ‚Embedded Maps'. Es besteht die Gefahr, dass ich Google Maps durch etwas ersetzen muss, aber es wird eine Entwicklungsarbeit sein, die einige Zeit in Anspruch nehmen wird, und das Endergebnis ist vielleicht nicht ganz so glatt. Die Maps-API war ziemlich gut." Diese Meldung kann im Forum unter https://groups.google.com/forum/#!msg/aprsfi/iXm72OZ0ML8/GTfaAXB-CAAJ nachgelesen werden. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

Hinweis: Neben der Kartendarstellung per Google Maps bietet APRS.fi auch die Möglichkeit zur Darstellung auf dem freien Kartenmaterial des OpenStreetMap-Projektes. Wer dieses Material bevorzugt, stellt die Karte links oben per Pull-Down-Menü auf „OSM".